Home » Gesundheit » Sicherheit für Kinderfüße
Gesundheit

Sicherheit für Kinderfüße

Foto: Elena Valebnaya via Shutterstock

Kleine Füße brauchen viel Bewegungsfreiraum und müssen in ihrer Entwicklung begleitet werden. Sobald erste feste Schritte gemacht werden und die kleinen Abenteurer die Außenwelt entdecken, sollte der erste Lauflernschuh gekauft werden. Dieser schützt die kleinen Füße vor Nässe, Kälte, Hitze, Schmutz und Verletzungen.

Unsere Füße tragen uns im Laufe unseres Lebens nämlich ungefähr viermal rund um die Erde und werden dabei oftmals sehr beansprucht. Die richtigen Kinderschuhe sollten daher wichtige Komponenten und Merkmale vereinen, um ein optimales Wachstum der Kinderfüße zu begleiten und sie somit bestmöglich auf die „Reise um die Welt“ vorzubereiten.

Worauf sollte speziell geachtet werden?

  • Eine optimale Passform mit stabilem Fersenhalt und genug Freiraum für die kleinen Zehen zum Abrollen und Wachsen
  • Perfekter Schutz vor Verletzungen und Abrieb durch stabile Vorfuß- und Fersenkappen
  • Flexibilität der Sohle, um ein leichtes Abrollen zu ermöglichen
  • Optimale Auftrittsdämpfung und funktionale Einlegesohlen, um ein federleichtes Gehen zu garantieren
  • Leichtigkeit der Sohle für unbeschwerte Schritte
  • Atmungsaktives Futter- und Obermaterial
  • Leichter Einschlupf und kindgerechte Verschlüsse für schnelles, unkompliziertes An- und Ausziehen
  • Höchste Materialqualität, weil Kinderfüße nur das Beste verdienen

Die ersten sechs Jahre sind für die Entwicklung der Sehnen und Muskeln von entscheidender Bedeutung. Aber Kinderfüße wachsen im Durchschnitt bis zum 16. Lebensjahr und sind auch bis dahin formbar und nicht komplett ausentwickelt. Daher ist es wichtig, so lange wie möglich auf gute Schuhe und perfekte, kindgerechte Passformen zu achten.

Einige Kinderschuhhersteller entwickeln ihre Schuhe auf speziellen, kindgerechten Leisten, die die Anatomie eines Kinderfußes im Speziellen berücksichtigen. Sohlen müssen bei Kinder- schuhen daher besonders flexibel sein, sodass der Fuß seine natürliche Bewegungs- und Abrollfreiheit hat.

Nächster Artikel