Mit Spaß an den Inhalten oder am Lernen selbst lernt ein Kind viel leichter als ohne den Freudenfaktor.

Beobachten Sie, sooft es geht, Ihr Kind bei der Beschäftigung mit neuen Inhalten – sei es beim Recherchieren auf dem Smartphone, am Rechner, in Büchern oder ganz einfach beim spielerischen Umgang mit Neuem.

Zeigen Sie Interesse an den Inhalten, mit denen sich Ihr Kind beschäftigt, so machen Sie Ihrem Kind das Lernen von Neuem noch leichter.

Eltern können die Begeisterung für Neues und für das Lernen unterstützen, indem sie mit gutem Beispiel vorangehen und offene Fragen nicht auf sich beruhen lassen, sondern die verfügbaren Medien – inklusive Bücher – nutzen, um Antworten zu finden.

Auch beim gemeinsamen Spielen kann vieles gelernt werden; Begriffe, die etwa in Brettspielen auftauchen, können nachgeschlagen werden.

Gönnen Sie daher Kindern auch Freiräume, in denen sie nicht gefordert werden, auch nicht von Computerspielen – schaffen Sie sich und Ihren Kindern Zeiten ohne Medieneinsatz, aber mit viel zwischenmenschlichem Austausch!