Gefördert wird dieser Prozess vor allem durch die Impulse in Elternhaus und Kindergarten. Sei es, dass Eltern mit ihrem Kind häufig sprechen, ihm zuhören, mit ihm Bilderbücher anschauen, vorlesen, Sprechanlässe nutzen oder ein lesendes Vorbild sind.

Ihr Einfluss ist entscheidend dafür, wie mühelos und effektiv ein Kind Sprache für sich erobert. Altersgemäße Bücher unterstützen diesen Prozess nicht nur, sie wecken auch die Liebe zum geschriebenen Wort und öffnen die Tür zur faszinierenden Welt des Wissens.

Die Kindergartenzeit

Während der Kindergartenzeit erweitern Kinder permanent ihren Wortschatz und ihre Sprachkompetenz. Beim Spielen, Singen, Turnen, Basteln, Experimentieren oder beim Betrachten von Bilderbüchern – immer geht es auch um Sprache. Je mehr Sprachanlässe gefunden werden, je vielfältiger die Themen sind, je reichhaltiger und abwechslungsreicher Sprache ist, desto besser ist die Sprachförderung.

Untersuchungen belegen, dass ein entscheidender Schritt zur lebenslangen Lust am Lesen das Vorlesen in früher Kindheit ist. Damit kommt dem allabendlichen Vorleseritual oder dem gemeinsamen Spiel mit Buchstaben und Wörtern eine besondere Bedeutung zu. Durch Geschichten beginnen sie, die Welt zu begreifen, und können ihre Fantasie auf Reisen schicken

Wenn die Schule losgeht

Mit sechs Jahren ist der Spracherwerb weit gehend abgeschlossen. Kinder sollten jetzt sicher mit ihrer Muttersprache umgehen können, sie müssen aber noch nicht lesen können, wenn sie in die Schule kommen. Dennoch sind ihnen Buchstaben und geschriebene Wörter schon lange vertraut. Um Lesen und Schreiben beherrschen zu können, braucht es Training.

Richtig – also möglichst fehlerlos – schreiben und lesen lernen Kinder erst mit der Zeit. Grundschullehrer setzen hierfür oftmals ein spezielles Grundschulwörterbuch ein, um den Kindern den richtigen Umgang mit einem Nachschlagewerk und ein einfaches Ermitteln der richtigen Schreibung nahe zubringen – sozusagen ein erster „Duden“.

Eine der Altersstufe angemessene, ausführliche alphabetische Wörterliste enthält den Grundwortschatz, die Kinder während der Grundschulzeit brauchen. Unterstützen kann man sein Kind in dieser Zeit auch mit spielerisch gestalteten Übungsblocks und Aufgaben rund ums Schreiben.