Die günstigste Zeit für den Geschlechtsverkehr mit der höchsten Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, ist der Tag des Eisprungs.

Falsch! Ein bis zwei Tage davor ist der perfekte Zeitpunkt.

 

Die Qualität der Spermien des Mannes hängt von verschiedenen Faktoren ab – unter anderem von der Häufigkeit seiner Orgasmen.

Falsch! Laut neuester Studien führt täglicher Sex zwar zu einer geringeren Spermienkonzentration, die Spermien selbst sind aber gesünder und beweglicher. Demnach kann täglicher Sex zur fruchtbaren Zeit eine Empfängnis begünstigen. Mehr als ein Orgasmus pro Tag sollte es für den Mann dennoch nicht sein, denn sonst lässt die Zeugungskraft des Spermas nach.

Der Eisprung findet in der Regel nach der Temperaturerhöhung statt.

Falsch! Die erhöhte Temperatur zeigt an, dass der Eisprung im Zeitraum von bis zu 48 Stunden zuvor stattgefunden hat.

Die Schleimmethode zur Ermittlung des Eisprungs funktioniert nicht.

Falsch! Diese Methode bietet deutliche Anhaltspunkte dafür, dass der Eisprung unmittelbar bevorsteht. Vorausgesetzt, eine Frau hat durch einige Zeit der Selbstbeobachtung gelernt, die Beschaffenheit des Zervixschleims zu beurteilen.

Der Eisprung findet zur Mitte des Zyklus statt.

Falsch! Wenn Frauen einen längeren Zyklus haben, findet auch der Eisprung später im Zyklus statt. Denn der Ablauf nach dem Eisprung ist ziemlich starr und dauert fast immer höchstens zwölf bis 16 Tage. Der Ablauf vor dem Eisprung ist jedoch unterschiedlich. Beispiel: Eine Frau mit einem Zyklus von 34 Tagen hat ihren Eisprung vermutlich um den 20. Zyklustag herum.