Dein Sohn kam kurz nach Heiligabend, genauer am 26. Dezember 2018, zur Welt. Ein kleines Weihnachtswunder also. Wie verlief die Geburt?

Meine Geburt hat sich sehr hingezogen, weil ich lang in den Wehen lag. Da ich Antibiotika bekam, ging es auch dem Kleinen erst nicht so gut. Aber insgesamt gab es keine Komplikationen. Es verlief alles sehr natürlich und instinktiv.

Ihr habt Euren Sohn Leonardo getauft. Das bedeutet „stark wie ein Löwe“. Hattet ihr Euch den vorher genau überlegt?

Mein Mann Sascha wollte einen besonderen und war ein Riesenfan dieses Namens. Als wir in Italien waren, ich glaube, es war in Venedig, hat er ihn überall gesehen. Als ob es ein Zeichen wäre. Dabei sind wir dann geblieben. Mir war ein italienischer Vorname wichtig.

Wie hat sich Deine Welt in den letzten Wochen verändert?

Unsere Welt dreht sich momentan nur um den Kleinen. Wir müssen ihn die ganze Zeit anschauen, da wir so vernarrt in ihn sind! Es ist schwer in Worte zu fassen. Leonardo ist gerade unsere Welt und erfüllt uns mit sehr viel Liebe, die wir vorher in dieser Form noch nie empfunden haben.

Wie sieht Dein Alltag heute aus?

Die Nächte sind kurz. Es kommt also vor, dass ich zu wenig Schlaf oder Essen bekomme. Aber so kaputt und müde man manchmal ist – sobald ich ihn ansehe, ist alles wieder gut. Sein Schlaf und Wohlergehen sind uns auch bei geschäftlichen Terminen heilig. Mein Mann und ich wechseln uns im Tagesablauf ab. Sascha ist mir im Haushalt eine große Stütze. Man hat nun mehr Verantwortung. Unser Sohn findet daher mit Bildern nicht in der Öffentlichkeit statt. Dort wollen wir seine Privatsphäre beschützen.

Auf was achtest Du besonders in Bezug auf Ausstattung, Kleidung und Co.?

Ich lege natürlich Wert auf hochwertiges Material. Auf schöne und weiche Stoffe, die keine Chemikalien enthalten. Sein Kinderzimmer ist modern aber dennoch kindgerecht eingerichtet. Er soll sich schließlich dort wohlfühlen. Momentan wird dort jedoch fast nur die Wickelkommode genutzt, da er noch bei uns im Zimmer schläft. Wir genießen die Nähe sehr!

Auf Deinen Kanälen sieht man, dass Du immer viel unterwegs warst. Wie machst Du das heute? Hast Du einen Transporttipp?

Bisher sind wir nur mit dem Auto verreist. Dort verstauen wir immer den Kinderwagen und die Wickeltasche. Außerdem haben wir eine Bauchtasche. Sie soll wichtig sein, die Bindung zwischen Vater und Kind zu stärken. Mein Mann ist ganz vernarrt in sie.

Mehr von Paola Maria Koslowski

YouTube: Paola Maria

Facebook: Paola Maria

Twitter: P A O L A M A R I A

Instagram: paola

 
GEWINNSPIEL

Wir verlosen den abgebildeten Kinderwagen sowie die Tragetasche von Hartan. Ein R1 GTX in der Farbe 653 mit passender Falttragetasche und Wickeltasche (UVP: 1.203,00€). Was müssen Sie tun? Folgen Sie unserem Instagramkanal @mediaplanet_germany und sagen Sie uns, wie Sie den Kinderwagen im Alltag nutzen würden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.