Die Folgen reichen von Leistungsabfall über erhöhte Infektanfälligkeit bis zu vorzeitigen Alterserscheinungen. Regelmäßiges Entgiften ist daher wichtig, um gesund zu bleiben.

Die Entstehung von Giften ist ein ganz normaler Vorgang, auf den unser Körper dank seiner Filterorgane wie Leber und Nieren gut eingestellt ist. Reicht die Neutralisationsfähigkeit in den Körperflüssigkeiten jedoch nicht aus, können überschüssige Säuren auch über die Atmung zur Ausscheidung gebracht werden.

Lassen sich auch mit diesen natürlichen Regulationsmechanismen nicht alle überschüssigen Säuren neutralisieren, greift der Körper auf seine Mineralstoffe zur Neutralisation zurück. Wichtige Mineralstoffe mit Puffereigenschaft sind Kalzium, Phosphor, Magnesium, Natrium und Kalium. Diese bilden mit den Säuren komplexe Salze, die sich im Körper anlagern.

Giftstoffe, die mit der Nahrung aufgenommen und durch den Darm resorbiert werden, lagern sich unter anderem in Knochen, Leber und Fettgewebe an und können krank machen. Experten sind sich sicher, dass dies zu vielen Zivilisationskrankheiten wie Burn-out, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes führen kann.

Fortschreitende Vergiftung

Unser Körper ist auf die vermehrten Umweltgifte nicht eingestellt, oft kann er sie nicht entsorgen und lagert sie an. Die Folge ist eine fortschreitende Vergiftung des Körpers. Er kann krank werden. Umso wichtiger ist, dem vorzubeugen.

Entgiften

Experten raten zur regelmäßigen Entgiftung des Körpers, denn klar ist, dass unser Organismus ein Speichermechanismus ist und unerwünschte Stoffe gespeichert werden. Um den Körper von diesen unerwünschten Abfallstoffen zu befreien, sind pauschal alle Maßnahmen geeignet, die zum Abbau von Speicherstoffen führen und eine vermehrte Ausscheidung hervorrufen.

Entgiftungsmöglichkeiten

Tägliche Maßnahmen zur Entgiftung können sein:

  • zwei bis drei Liter Wasser und Kräutertee trinken
  • ballaststoffreiche Ernährung
  • Ernährung über Proteine mit hoher biologischer Wertigkeit
  • bedarfsgerechte Ernährung
  • ausreichende Zufuhr von Vitalstoffen
  • viel Bewegung
  • wenig Stress

Entgiftungskuren können sein

  • Fasten
  • Reduktionsdiäten
  • Trinkkuren
  • Mineralstoffkuren
  • Schwitzkuren
  • Bewegungskuren